Ayurveda - Massagen

Zur Geschichte

Ayurveda ist der älteste überlieferte Wissensschatz über die Gesundheit und entspringt der altindischen Hochkultur der Veden (vor ca. 5000 Jahren). Aus dem Sanskrit wird Ayurveda als Wissenschaft vom langen Leben übersetzt. (Ayus = Leben, Veda = Wissen). Er gilt als "Mutter aller Heilkünste, weil er allen anderen Ansätzen der ganzheitlichen Heilmethoden vorausging und sie beeinflusste.

Was ist Gesundheit?

Die Veden definierten Gesundheit als den Zustand, in dem sich alle Körperfunktionen wie Stoffwechsel, \Verdauung, Gewebe und Ausscheidung im Gleichgewicht befinden und dadurch Seele, Sinne und Geist sich im dauerhaften Zustand inneren Glücks befinden.Um diesen Zustand zu verwirklichen und zu erhalten, enthält der Ayurveda eine große Anzahl von therapeutischen Maßnahmen zur Aufrechterhaltung und Wiederherstellung der Gesundheit z. B.:

• Ernährung
• Lebensführung
• Konstitutionsbestimmung und deren Ausgleich
• Meditation und spirituelle Entwicklung
• Massagen

Die Palette der Ayurveda-Massagen und -Therapien ist groß und reicht von entspannenden Massagen und Wohlfühlbehandlungen bis zu einzigartigen Manual- und Ölbehandlungen für den Einsatz im Bereich Prävention und Komplementärtherapie. Als genussvolle, Wellnesstherapie schenkt der Ayurveda neue Lebensqualität und Wohlbefinden. Als Ganzheitstherapie erschließt er neue Wege um Befindlichkeitsstörungen wie Rückenbeschwerden, Übergewicht, Erschöpfungszustände Kopfschmerzen oder stressbedingte Störungen erfolgreich zu behandeln. Die ayurvedischen Massagen und manuellen Therapien können sowohl im ganzheitlichen und qualitativ hochwertigen Wellenessbereich als auch in der medizinischen Ayurveda-Therapie erfolgreich eingesetzt werden. Dabei sind die Grenzen zwischen Wellness-, Gesundheitsfürsorge und Medizin fließend und hier bietet Ayurveda mit seinen universellen Prinzipien viele wirkungsvolle und individuelle Konzepte, die auch im Rahmen der Gesundheitspflege Anwendung finden.

Was bewirken die ayurvedischen Massagen?

Abhyanga

Ganzkörper-Ölmassage als Kraftquelle

Die ayurvedische Ganzkörperölmassage dient der Harmonisierung der Körperenergien und Ausscheidung von Gewebsschlacken. Durch ihre vortreffliche Wirkung auf das Nervensystem und die inneren Organe eignet sie sich bei allen Stress- und Anspannungszuständen hervorragend zum Ausgleich. Die Ganzkörpermassage ist eine tiefgreifende Behandlungsform auf körperlicher und psychischer Ebene und besteht aus einem Zusammenspiel von Händen, Öl und Körper. Wir baden den Körper mit liebevollen Ausstreichungen und sanften Berührungen in warmen Öl und schenken mit jeder Behandlung neue Lebenskraft und Freude. Ein Gefühl der Ganzheit und Fülle entsteht. Abhyanga zu bekommen bedeutet laut den alten Schriften, ein verbessertes Hautbild und Sehkraft und eine grundlegende Stärkung des Immunsystems.

Mukhabhyanga

Gesichtsmassage - Schönheitsbehandlung

Die ayurvedische Gesichtsmassage ist eine der schönsten und vielschichtigsten Behandlungsweisen. Neben ihrer verjüngenden und verschönernden Wirkung hat die Gesichtsmassage einen großen Einfluss auf das Seelenleben der Frau. Sie beseitigt Sorgen, Stress und Ängste und schenkt eine große Fülle an Liebe, Harmonie und innerer Stärke. Die Gesichtsbehandlung mit der Massage von Nacken, Brust und Kopf sowie die kosmetischen Praktiken mit Masken, Packungen für die Haut wirken positiv auf das Lymphsystem und Verjüngung im Gesicht.

Padabhyanga

Fußmassage

Die ayurvedische Fußmassage ist eine äußerst filigrane und wirkungsvolle Massagetechnik mit speziellen Griffen und Ausstreichungen an den Füßen Waden und Knien. Mit warmem Öl werden die Füße und Waden bis zu den Knien kunstvoll ausgestrichen, geknetet und durch eine integrierte Mama-Therapie vitalisiert. Padabhyanga gehört zu den wichtigsten ayurvedischen Massagetechniken und wirkt sehr beruhigend und ausgleichend bei Kopfschmerzen, Schlafstörungen, Nervosität und Kältegefühl. Sie kann als Einzel- und als Synchronmassage eingesetzt werden und bildet durch ihre ausgleichende Wirkung eine wertvolle Ergänzung für all Wellness-, Kosmetikbehandlungen und Teilkörpermassagen.


Quelle: Magdalena von Winterfeld